Darmsanierung

Darmsanierung/Symbioselenkung…

Als Symbioselenkung (oder auch mikrobiologische Therapie) wird eine alternativmedizinische Therapie bezeichnet, mit der die Zusammensetzung der so genannten Symbionten im menschlichen Darm und damit die Darmflora beeinflusst werden sollen. Die Methode wird umgangssprachlich häufig auch als Darmsanierung bezeichnet.

Symbionten im Sinne der Symbioselenkung sind Mikroorganismen (Bakterien), die im Darm in Symbiose mit dem Menschen leben und wichtig sind für die Verdauung. Das menschliche Immunsystem benötigt diese Bakterien für eine funktionierende Immunabwehr. Die Anzahl der Bakterien im Darm wird auf über 100 Billionen geschätzt. Anhänger der Symbioselenkung gehen davon aus, dass die Darmflora das Zentrum der menschlichen Immunabwehr ist; diese Ansicht wird von der Schulmedizin nicht geteilt.

Die immunstärkenden Darmbakterien (insbesondere Enterokokken und E. coli) wirken auf mehrfache Weise. Zum einen stimulieren und "trainieren" sie das Immunsystem unentwegt und sorgen somit für eine Stärkung des Immunsystems und dessen stetige Bereitschaft, zum anderen schützen sie die Darmschleimhaut vor Krankheitserregern, die bei ausreichender Anzahl und Aktivität der Darmsymbionten nicht an die Darmschleimhaut bzw. an das lymphatische Gewebe ansiedeln können und einfach wieder ausgeschieden werden.

Ist diese Symbiose gestört, weil schädliche Bakterien sich rapide vermehren oder die nützlichen Bakterien abnehmen, spricht man in der Alternativmedizin auch von einer Dysbiose. Diese ist angeblich die Ursache verschiedener chronischer und seltener auch akuter Krankheiten wie Magen-Darm-Störungen, Atemwegserkrankungen, Hauterkrankungen, Allergien oder Harnwegsinfekte verursachen oder verstärken. Auslöser einer Dysbiose können nach dieser Theorie zum Beispiel Darmkrankheiten, eine einseitige Ernährung oder auch eine Antibiotika-Behandlung sein.

Ich habe in meiner Praxis noch nicht einen einzigen Patienten gehabt, wo die Darmflora in Ordnung war.

Bei Allergien, Hautkrankheiten, Verdauungsstörung, Infektanfälligkeiten u.v.m. lasse ich von dem Labor "Enterosan" eine Stuhlprobe untersuchen. Mit diesem Labor arbeite ich schon seit Jahren zusammen.