Liebe Eltern,

der Schnupfen beginnt meist mit "Nase laufen", kribbeln in Auge und Nase und leicht erhöhter Temperatur. Was können Sie tun?

Zwiebelumschlag:

Dazu benötigt man eine mittelgroße Zwiebel, welche man in kleine Würfel schneidet.

Die Zwiebelwürfel werden in ein kleines Zellstofftaschentuch eingeschlagen und bei kleinen Kindern als Umschlag auf die Ohren gemacht, damit es hält, wird darüber eine kleine leichte Mütze aufgesetzt- bei größeren Kindern über Nacht neben das Kopfkissen legen.

Damit schlägt man zwei Klappen auf einmal.

1. man bringt den Schnupfen zum fließen durch die Zwiebeldämpfe,

2. man beugt einer Ohrenentzündung vor, weil die Zwiebel antibiotisch und schmerzstillend wirkt.

Gerade bei sehr kleinen Kindern empfiehlt es sich, die Nase bei Schnupfen frei zu halten, den bei verstopfter Nase schlägt es den Kindern oft auf die Ohren und die Mittelohrentzündung ist nicht fern.

Wenn man den Zwiebelgeruch allerdings überhaupt nicht ertragen kann/will, dann geht es auch mit dem homöopatitschen Mittel Allium Cepa-die Küchenzwiebel, alle Stunde am ersten Tag 2 Globuli lutschen lassen.

Aber nur so lange wie das Sekret hell und flüssig ist, sollte das Sekret eine andre Farbe haben- eitrig gelb, dann erfordert es auch andre Mittel.  Zwiebel geht aber immer.

Empfehlenswert ist es auch, zumindest für die Zeit der Erkältung den Kindern keine Kuhmilchprodukte zu geben, da diese die Nase und die Lunge verschleimt.

Als Schüßlersalz empfehle ich die Nr. 3-Ferrum Phos.– das Erstmittel bei allen Entzündungen.

Bei Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Vorschau:  Was mach ich , wenn mein Kind Husten bekommt?